Deshalb engagiere ich mich für Europa

Europa, das ist für mich nicht Krisenherd und Gurkenkrümmungsverordnung, sondern das chancenreichste Projekt unseres Jahrhunderts.

Je mehr die EU zusammenwächst, desto mehr profitiert jeder von uns: die Essener Arbeitnehmerin, die für französische Kunden produziert, der Student, der zwei Semester in Paris studiert, oder die Familie, die im Spanien-Urlaub keine Roaminggebühren mehr bezahlen muss.

mMCA

Doch die Medien werden von den Problemen des Zusammen-wachsens Europas beherrscht, vor allem von der Schuldenkrise.

Ich lehne die Abschaffung des Euro, wie sie Europagegner fordern, genauso ab wie die von SPD, Grünen und Linken geforderte Vergemeinschaftung der Schulden. Denn die wäre nicht nur ungerecht, sie würde die Probleme der heute wirtschaftlich schwachen Staaten auch nur vorläufig überdecken.

Malta

Nur echte und ernstgemeinte Reformen können diese Probleme nachhaltig lösen.
Und, was nicht nur für die Staatsschulden gilt: wenn sich die EU Regeln gibt, müssen sie auch von allen eingehalten werden!

Dafür werbe ich zusammen mit der CDU und unserem europäischen Spitzenkandidaten Manfred Weber. Denn: ein starkes Europa ist die beste Voraussetzung für eine starke Stadt Essen!